Home

 

Es ist gar nicht so einfach, etwas über sich selbst zu schreiben……..

immer ist irgendwo auch ein wenig Schatten…

Ich würde für meine Familie und meinen Glauben sterben, wenn es sein muss. aber es gibt nichts von dieser Welt für das ich töten würde.   Für meinen Glauben brauche ich nicht töten,     DENN DER IST NICHT VON DIESER WELT!!

Und zu töten ist so gar nicht das, was mein GOTT verlangen würde. Der Gott, der verlangt Ungläubige zu töten, IST NICHT DER GOTT DER BIBEL!!
Armin J. Raether

Ich bin seit dem 7.7.77 verheiratet mit einer wunderbaren Frau, mit der zusammen ich drei wunderbare Töchter habe. Alle drei bereits aus dem Haus. Und wir sind stolze Groß-Eltern fünf großartiger Enkel.  Vier Mädchen – das jüngste von April 2013 –  und ein toller junger Mann vom 9.9.09. Wir fühlen uns von GOTT so reich beschenkt. Gesunde Kinder und Enkel sind eine ebenso unverdiente GNADE wie die,  GOTTES KIND sein zu dürfen.Wir möchten jeden Moment mit ihnen genießen.

Nun, mit etwas mehr als 60 Jahren, bin ich dabei meinem Leben noch einmal eine ganz neue Ausrichtung zu geben. AUF JESUS !!! Und jetzt nicht mehr nur “Nach Feierabend”, sonder ganztägig, rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. IMMER !!!!

Jetzt wo GOTT mir die Zeit dafür gab, will ich diese Zeit auch nur noch für ihn einsetzen. Als Sänger, als Prediger, als Evangelist..  wo und wie immer er mich haben will.

Westdeutsche Zeitung 15. Mai 2009 – 18:15

Kempen/ Altstadtgeflüster:

Armin Raether: Konzert im Limericks

Bleiben wir beim guten Ton: Ein Großer aus Kempener Musikgefilden feiert 40-jähriges Bühnenjubiläum. Die Rede ist von Armin Raether. Der 58-Jährige hat beim Gospelchor Darktown Singers angefangen und sorgt seit zwei Jahrzehnten mit Achim Straeten als Oldie-Duo Kalumet für gute Stimmung in den Pinten.

Bereits als Siebenjähriger hat der gebürtige Oedter sein Talent unter Beweis gestellt, als er in St.Huberter Geschäften den Hausfrauen “die schönen Frauen haben immer Recht” vorsang. Der Song ist bis heute Programm, Armin Raether ist zu Hause gleich von sechs schönen Frauen umgeben: Neben den drei Töchtern Miriam, Thabea und Mania, Ehefrau Beate und Mischling Paula ist mittlerweile Enkelin Malin Linnea dazu gestoßen.

Am Sonntag, 24. Mai, 20 Uhr, stellt der EDV-Fachmann aus dem Hause Schönmackers sein neues Soloprogramm vor- leider in Krefeld, Irish Pub Limericks, Wiedenhofstraße 60 (Eintritt frei). Aufpassen: Raether spielt Gitarre und singt in sieben Sprachen: deutsch, englisch, keltisch, jiddish, hebräisch, italienisch und neuerdings baskisch. Im Oktober will Raether in Kempen seine erste Solo-CD vorstellen: komplett eigene Kompositionen vor allem mit christlichem Hintergrund.

 

5 Gedanken zu “Home

  1. Lieber Armin!

    Telefonisch haben wir dich leider nicht erreicht (neue Nummer?), deshalb auf diesem Wege alle lieben Wünsche zum Geburtstag für dich! Wir wünschen dir Gesundheit, Gottes reichen Segen und all das, was du dir selbst erhoffst und erträumst. Sei behütet auf all den neuen Wegen, die du ja nun gehst.

    Ganz liebe Grüße und bis zu einem Wiedersehen!

    Sibylle und Jörg

  2. Ich wills ja gar nicht so schön wie Bettina machen – zumal ich ja nur ein Mann bin, ehm sein muß…, Aber ich denk schon auch öfter mal an Dich. Es fasziniert mich immer wieder, wenn ich Deine Seiten sehe. LG, Pit

  3. Hey ho! Da von Dir gehört u. geredet wurde im Hause Leitl… und Du mich auf facebook so sehr vermisst :-D… lass ich mal liebe Grüße hier!

    jack

  4. Hi Armin,

    ich sitze mit Alexej zusammen und er bittet Dich, fuer das Lied,das Du bearbeitet haben wolltest (Mein Freund) Fotos zu schicken. So bald wie moeglich. :-)

    Viele Gruesse, Christiane

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>